Personalisierte Werbesendungen nach wie vor beliebt

Adressierte Werbesendungen, auch Direct-Mailings oder Werbebriefe genannt – zählen auch heute noch zu den beliebtesten Marketing-Instrumenten. Sie informieren über Ihre Dienstleistungen oder Produkte, transportieren Neuigkeiten und ersetzen sogar den Außendienst. Im Vergleich zu klassischer Werbung, wie etwa Anzeigen, lassen sich Streuverluste eingrenzen und im Gegensatz zur E-Mail-Werbung, dürfen Sie bei einem Post-Mailing auch Privatpersonen ansprechen, mit denen Sie bisher nicht in einer direkten Geschäftsbeziehung stehen.

Blog-Thema: Print-Mailings – personalisierte Werbesendungen; Foto: pixabay.com
Post-Mailings – personalisierte Werbesendungen; Foto: pixabay.com

Damit Post-Mailings aber nicht ignoriert werden, sollten sie individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sein. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Überschrift bzw. die „Headline“. Sie sollte beim Leser Neugier wecken und zum Lesen Ihrer Botschaft animieren. Durch die Beigabe kostenloser Proben oder Produktmuster hält Ihr Empfänger zusätzlich noch etwas in der Hand, mit der sich Ihre Botschaft „be-greifbar“ machen lässt und Beigaben wie Jahreskalender können durch Ihren langfristigen Einsatz so einen Wiedererkennungs-Effekt beim Konsumenten erzeugen.

Auch eine Beigabe von Gutscheinen oder Coupons werten ein Mailing zusätzlich auf und sorgt beim Empfänger für ein haptisches Erlebnis. Über die Integration von Rabatten oder Coupons lässt sich der Erfolg darüber hinaus auch messen und Print-Mailings können so eine perfekte Ergänzung zu einer bestehenden Online-Kampagne sein. Durch diese Rabatt- und Wertgutscheine oder aber durch kleine Geschenke, die Ihre Kunden beim nächsten Einkauf abholen können, werden potentielle Kunden in Ihren Laden oder Verkaufsraum gelockt.

Das Fazit zu Direct-Mailings bzw. Werbesendungen

Adressierte Werbesendungen sind eine gute Wahl für effiziente Produktwerbung und darüber hinaus auch mit kleinem Budget realisierbar.