Slogans – Erinnerungshelfer und Erfolgsbegleiter

Sind Slogans wichtig? Natürlich! Sie sind das eigene Logo in sprachlicher Form und somit nicht nur für große Marken, sondern auch für kleine Unternehmen wichtig. Was ist dabei zu beachten? Wie soll ein Slogan sein? Wir beantworten diese Fragen für Sie!

Slogan Fragezeichen
Foto: 651310/original by lichtkunst.73, pixelio.de

Slogan – Was ist das?

Slo-Was?

Ein Slogan ist die wichtigste Botschaft eines Unternehmens und das Logo in sprachlicher Form. So wie Logos auch bei kleineren Unternehmen als Standard gelten, so sind Slogans ebenso interessant und das nicht nur für große Marken. Ihr Gebrauch orientiert sich nicht am Erfolg oder der Bekanntheit eines Unternehmens, sondern sollte als Botschaft an die gewünschte Zielgruppe eingesetzt werden.

Welcher Inhalt damit übermittelt werden soll, ist dem Unternehmen selbst überlassen. Diese Entscheidung muss aber gut durchdacht werden, da sich ein Slogan nicht regelmäßig ändert, sondern eine Bedeutung bekommt, die für eine lange Zeit die Firma oder ein Produkt widerspiegeln soll.

Genauer gesagt…

Ein Slogan, oft auch Claim genannt, ist eine Botschaft, die ein Unternehmen an deren Kunden weitergeben möchte. Diese ist ein kurzer Satz, eine Wort-Aneinanderreihung oder ein einziges Wort, mit dem das Unternehmen sich selbst oder auch ein bestimmtes Produkt näher darstellt. Er ist aber keine schlichte Beschreibung, sondern soll dem Kunden auf emotionalem oder begeisternden Weg in Erinnerung bleiben, so dass er dieses besondere Gefühl mit dem Unternehmen oder dem Produkt verbindet.

Menschen sind heutzutage einer großen Informationsflut ausgesetzt, sodass es bei der vielen Werbung schwer wird, sich abzuheben. Deshalb betrachten wir die Werbung in unserer Umgebung nur noch oberflächlich. Der Slogan hat die Aufgabe, in der wenigen Zeit, in der der Betrachter auf die Werbung achtet, so ausdrucksstark zu wirken, dass dieser im Kopf bleibt oder weitere Aufmerksamkeit des Betrachters erhält. Eine Beschreibung des Unternehmens oder Produkts würde dabei nur untergehen.

Dieser Slogan, wie ist der so?

Ein Slogan sollte schlicht und einfach gehalten werden, da bei zu langen und komplizierten Sätzen oder Wörtern der Kunde sich das Lesen gleich erspart, es zu undeutlich ist oder keine Sympathie zum Unternehmen oder dem Produkt entsteht. Der Fokus sollte auf die Zielgruppe abgestimmt sein:

  • Mit wem habe ich es zu tun?
  • Was möchte ich dem Kunden sagen?
  • Wie überzeuge ich ihn?

Ein genauso wichtiger Fokus liegt jedoch auch auf dem Unternehmen selbst, da der Slogan zum Unternehmen passen sollte, also das eigene Bild eingehalten wird, sowie die richtigen Informationen wichtig sind. Dieses Eigenbild sorgt dafür, dass das Image des Unternehmens durch den Claim nicht zerstört wird, sondern dieses erfolgreich ergänzt. Dabei sollten sich Unternehmen die Frage stellen, was deren Image ist und welcher Slogan dieses Image unterstützen kann. 

Er sollte trotz dessen immer noch schlicht und einfach sein. Denn wenn Menschen den Slogan nur kurz im Blick haben, werden Sie nicht einen ganzen Absatz lesen können und wollen. Das Interesse der Beobachter ist dann schnell verloren und wird auch nicht so schnell wieder gewonnen. Ist der Claim jedoch kurz und prägnant, so hat dieser sehr gute Chancen in den Köpfen seiner Leser zu bleiben.

Gerade diese ganzen Regeln machen es dabei schwer, den Slogan nicht absolut langweilig oder gängig zu gestalten.

Eine Liste bestehender Slogans/Werbesprüche gibt auf: www.slogans.de – Die Datenbank der Werbung

Wo finde ich meinen Unternehmens-Slogan?

Der Slogan eines Unternehmens sollte bei diesem überall aufzufinden sein: Auf den Geschäftspapieren und auf allen Medien, er muss wie ein Logo, nur in sprachlicher Form, das Unternehmen widerspiegeln. Der Slogan kann dabei gut mit dem Unternehmensnamen oder dem Logo kombiniert werden. So sollte er wenn möglich immer unter dem Namen und dem Logo des Unternehmens stehen, damit er allgegenwärtig mit dem Unternehmen verbunden ist und sobald er von einem Menschen gehört oder gelesen wird, sofort an das Unternehmen erinnert.

Das gleiche gilt für Slogans, die für Produkte, Leistungen oder Orte verwendet werden. Dieser sollte immer mit dem Namen des Produktes genannt werden, damit die Menschen auch das Produkt mit dem Slogan assoziieren. Dieser Slogan soll dem Verbraucher im Voraus bei der Entscheidung helfen oder das Produkt beschreiben. Fakt ist, der Slogan hat die Aufgabe, dass das Unternehmen oder das Produkt ohne diesen nicht mehr denkbar ist, bzw. dass bei dem Slogan sofort an das Unternehmen oder das Produkt gedacht wird.

Durch die Besonderheit des Slogans wird dieser auch immer wieder im Kopf des Kunden auftauchen und dient als eine Art Ohrwurm. Somit wird nicht nur ständig an den Slogan gedacht, sondern damit auch an die damit verbundene Marke.

Schnappen wir uns diesen Slogan!

Ein Slogan ist für ein Unternehmen genauso wichtig, wie das eigene Logo. Möchte man erfolgreich sein und sich von seinen Mitbewerbern unterscheiden, so ist ein Claim in Verbindung mit dem Namen oder dem Logo mittlerweile Pflicht. Slogans sind die wichtigsten Worte eines Unternehmens und beschreiben es mehr als alles andere. Egal ob auf Geschäftspapieren oder digitale Medien, der Slogan spiegelt das Unternehmen neben dem Logo am besten wider.

Autor: Edgar Denis

Slogan Ausrufezeichen
Foto: 651310/original by lichtkunst.73, pixelio.de